Made in Germany
Exklusiver Zellschutzkomplex
Fragen? Direkt anrufen: 030 89 000 105
Kostenloser Versand ab 30€

Sekundäre Pflanzenstoffe

Unser tägliches Brot besteht aus so vielen unterschiedlichen Stoffen, dass wir manchmal leicht den Überblick verlieren, was nun wirklich drin ist. Kennen Sie den Begriff Sekundäre Pflanzenstoffe in Verbindung mit Ihrer Nahrung? Nein? Dann möchten wir Ihnen hier einen kleinen Überblick geben.

Sekundäre Pflanzenstoffe sind in den letzten Jahren immer weiter in den Fokus der Forschung gerückt. Insgesamt sprechen wir hier von ungefähr 100.000 unterschiedlichen Stoffen, von denen etwa 10 Prozent in unserer Nahrung enthalten sind. Grundsätzlich lassen sie sich in diese Gruppen unterteilen:

Fotolia_99608524_Subscription_Monthly_M

  • Carotinoide
  • Phytosterine
  • Saponine
  • Glucosinolate
  • Flavonoide
  • Protease-Inhibitoren
  • Terpene
  • Phytoöstrogene
  • Sulfide
  • Phytinsäure

Doch was können solche Sekundären Pflanzenstoffe?

Sekundäre Pflanzenstoffe sind Farb- und Geschmacksstoffe sowie pflanzliche Hormone und schwefelhaltige Verbindungen. Manche von ihnen sind für unseren Körper jedoch giftig, dazu gehören beispielsweise stickstoffhaltige Alkaloide wie Morphin, Nicotin und Strychnin.

Sie haben neben komplizierten Namen vor allem eins: Gesundheitsfördernde Wirkungen auf unseren Körper.

Aktuelle Studien lassen vermuten, dass Sekundäre Pflanzenstoffe...

...das Herzinfarkt-Risiko senken
...die Abwehrkräfte stärken
...die Zellen vor freien Radikalen schützen
...das Infektionsrisiko senken
...den Blutzucker regulieren
...entzündungshemmend wirken
...die Blutgerinnung fördern
...die Krebs-Gefahr eindämmen können.

Noch ist nicht klar, ob Sekundäre Pflanzenstoffe neben ihrer positiven Wirkung nicht auch essentiell für den menschlichen Körper sind. In diesem Fall würden sie zu den Mikronährstoffen zählen.

Bisher ist klar, dass wir etwa 1,5 Gramm über unsere tägliche Nahrung aufnehmen, je pflanzlicher unsere Ernährung ist, desto mehr Sekundäre Pflanzenstoffe sind darin enthalten. Besondere Wertschätzung erhalten die Pflanzenfarbstoffe Anthocyane, die beispielsweise für die Farbe in Brombeeren und Blaubeeren verantwortlich sind. Auch oligomere Proanthocyanidine (kurz OPC) aus der Gruppe der Tannine sind heute sehr gefragt.

Wie Sie sehen, sind es nicht immer die teuersten Medikamente, die unseren Körper schützen – auch die Natur hat einiges zu bieten. 

Pinienrinde mit OPC Kapseln
Pinienrinde mit OPC Kapseln
Pinienrindenextrakt hochdosiert mit 95% Oligomere Proanthocyanidine mit dem Zellschutz Komplex - für Ihre Zellen.
Inhalt 29.5 g (54,20 € * / 100 g)
15,99 € *
;